ROWENTA Explorer 80 Allergy Connect (RR7747)

Explorer 80 Allergy Connect (RR7747)
Der cleverste Saugroboter* für eine benutzerdefinierte Reinigungserfahrung
Die Rowenta Explorer Saugroboter-Serie 80 macht eine benutzerdefinierte Reinigungserfahrung wahr: Eine benutzerfreundliche Saugroboterlösung für ein makellos sauberes Zuhause. Entdecken Sie das perfekte Saugroboter-Paket: hochpräzise Steuerung, fortschrittliche Technologie und ein sehr intuitives Display, inklusive Smartphone-App und Sprachassistent-Kompatibilität für ein beispielloses Qualitätslevel und eine individuelle Reinigungserfahrung.

Artikelnummer : RR7747WH

*von Rowenta

ProduktVorteile

ROWENTA EXPLORER 80 ALLERGY CONNECT (RR7747)

DIE ROWENTA EXPLORER SAUGROBOTER-SERIE 80

Eine Kombination aus fortschrittlicher Technologie und benutzerfreundlicher Steuerung: Der Rowenta EXPLORER 80 Saugroboter bietet eine professionelle Reinigungserfahrung, um Ihr gesamtes Zuhause praktisch zu säubern. Entdecken Sie einen automatischen Saugroboter, der überall hinkommt, mit einer hochpräzisen Navigation und benutzerdefinierten Einstellungen. Sparen Sie dank dieser praktischen, benutzerdefinierten Erfahrung Zeit. Fortschrittliche Technologie plus Performance: Dank Aqua Force System wird der Boden gleichzeitig gewischt und gesaugt, der leistungsstarke Filter eignet sich optimal für Personen mit Allergien, und vieles mehr. Entdecken Sie eine zuverlässige intensive, mühelose Saugerfahrung mit der Rowenta Saugroboter-App (für iOS und Android), inklusive Sprachassistent-Kompatibilität (Google Assistant, Amazons Alexa) und einer automatischen WLAN-Konnektivität.

Technische Merkmale/Vergleich

Reinigungsleistung
Technologie Drehende Zentralbürste  
Bürstentyp Haarbürste  
Seitliche Bürste 2  
Motor Universal-Motor  
Reinigungsmodi Auto, Spot  
Leistungsstufen 3  
Saugeffizienz 2-3  
Ihre Gewohnheiten Automatic and effortless cleaning  
Navigation
Kartographie    
Mehrraum-Management    
Hindernis-Management Laser Kamera  
Stufen-Management Ja: 3 Tropfsensoren  
Virtuelle Wände Ja: über App  
Art der Navigation Smart (Kamera und Laser)  
Raumkartierung    
Konnektivität
Zeitplanung    
WLAN-Verbindung (Rowenta Robots App und Sprachassistenten)    
Batterietyp Lithium-Ionen  
Ladezeit 180 Min.  
Autonomie 120mn(ECO)-90mn(STAND)-60mn(BOOS  
Allergie-Kit    
Autonomie
Betriebszeit (Position min) 90 Min.  
Ladetyp Dockstation  
Selbstaufladung    
Charge and Go    
Ausstattung
Steuersystem Ja: App  
Volumen Staubbehälter 0.70  L
Filterung Hocheffizienz-Filter  
Sprechender Roboter Nein  
Sonstiges Vacuuming and mopping at the same time  
Ergonomie
Schallpegel 70  dB(A)
Abmessungen/Gewicht
Abmessungen (...x...x...) 34x34x9,7  cm
Design
Farben White  
Steckerart EUR  
Inklusive zusätzliche Zubehör Water tank, mop  

Zusätzliche Informationen

Häufige Fragen

Die Roboter-App ist ausschließlich für Smartphones geeignet.
Unsere Produkte sind mit allen Betreibern und den meisten Boxen auf dem Markt kompatibel.
Sie können Ihr Produkt mit jedem WEP-, WPA- und WPA2-WLAN im 2,4-GHz-Frequenzband verbinden.

Achtung:
Ihr Produkt kann keine Verbindung zu einem 5-GHz-WLAN herstellen.
WLAN mit einem Passwort, das Sonderzeichen enthält, funktioniert nicht so gut wie offenes WLAN (ohne Passwort).
Wechseln Sie zu den Einstellungen Ihres Smartphones und überprüfen Sie, ob es mit Ihrem häuslichen WLAN verbunden ist.
Ihr häusliches WLAN muss über eine Internetverbindung verfügen.
Bitte überprüfen Sie die folgenden Punkte:
a) 5-GHz-Netzwerk?
Ihr Smartphone verwendet möglicherweise das 5-GHz-Netzwerk, und das Produkt kann dieses nicht erkennen.
Lösung: Ihr Smartphone kann weiterhin im 5-GHz-Netzwerk bleiben, aber das Produkt muss mit einem 2,4-GHz-Netzwerk verbunden werden. Daher sollten Sie hier ein 2,4-GHz-Netzwerk für das Produkt auswählen. Die Kopplung funktioniert sogar, wenn Sie später wieder zum 5-GHz-Netzwerk wechseln.

Stellen Sie sicher, dass Ihr WLAN-Router entweder ein 2,4-GHz- oder ein Dualband-Router ist, der für die Unterstützung von 2,4 GHz konfiguriert ist. Das Produkt unterstützt nicht die ausschließliche Nutzung des 5-GHz-Bands.

b) Ausgeblendeter Netzwerkname?
Wenn Ihr Netzwerk „ausgeblendet“ ist, haben Sie die Möglichkeit, die SSID (den Netzwerknamen) manuell einzugeben, indem Sie auf „Enter SSID“ (SSID eingeben) drücken.
Unter „Einstellungen“ auf der rechten Seite Ihres Startbildschirms müssen Sie „WLAN-Einstellungen“ und „WLAN aktivieren“ auswählen.
Wählen Sie dann Ihr WLAN aus und geben Sie Ihr Passwort ein.
Hier ist die Liste der häufigsten Probleme und Lösungen nach Häufigkeit des Auftretens.

  1. Das Koppeln war erfolgreich, aber das Gerät ist nicht verbunden: Wenn Sie in der App feststellen, dass Ihr Gerät nicht verbunden ist, schließen Sie die App und öffnen Sie sie erneut.

    Wenn Sie das Gerät nach dieser Aktion immer noch nicht sehen:
    Explorer Serie 40-Produkte: Nehmen Sie den Roboter aus der Dockingstation und drücken Sie die Taste 3 Sekunden lang. Wenn Sie eine andere Zuordnung zu einem anderen Telefon herstellen möchten, müssen Sie die Taste möglicherweise mehrmals drücken, bis sie orange blinkt.
    Explorer Serie 60-Produkte: Starten Sie den Roboter neu, indem Sie den Schalter neben dem Staubbehälter verwenden.
    Explorer Serie 80-Produkte: Starten Sie den Roboter neu, indem Sie den Schalter unter dem Roboter verwenden.

  2. WLAN-Verbindung: Überprüfen Sie das WLAN-Passwort und geben Sie es sorgfältig ein.

  3. Halten Sie Ihr Smartphone bis zum Ende des Kopplungsvorgangs in der Nähe des Geräts und des Modems.

  4. Android-Zugangspunkt: Stellen Sie sicher, dass Sie die Verbindung zum Gerät beibehalten, wenn eine Bestätigungsmeldung angezeigt wird. Diese Meldung kann während des Kopplungsvorgangs zweimal angezeigt werden.

  5. iOS-Zugangspunkt: Starten Sie Ihr Smartphone nach mehreren Versuchen neu.

  6. iOS-Zugangspunkt: Während dem Verbindungsaufbau zum Gerät wird ein Popup angezeigt, in dem Sie aufgefordert werden, eine Verbindung zum Netzwerk „SEB_ACCESS_POINT“ herzustellen. Drücken Sie „Beitreten“.

  7. Zugangspunkt: Wenn Sie den Zugangspunkt aktiviert haben:
    Explorer Serie 40-Produkte: Blinkt die LED orange und hören Sie einen zweifachen Piepton?
    Explorer Serie 60-Produkte: Blinkt die WLAN-Anzeige schnell und hören Sie einen Piepton?
    Explorer Serie 80-Produkte: Blinkt die WLAN-Anzeige?

    Falls nicht, versuchen Sie es erneut.

  8. Android-Zugangspunkt: Entfernen Sie nach mehreren Versuchen das Netzwerk. „SEB_AccessPoint“ aus Ihrer Smartphone-Einstellung, falls es angezeigt wird.

  9. Android-Zugangspunkt: Einige Smartphones verfügen über eine Option in den WLAN-Einstellungen, um die Verbindung zu einem WLAN ohne Internetverbindung zu vermeiden.

    Deaktivieren Sie diese Option für das Koppeln, damit das Smartphone die Verbindung zum Gerät zulässt. Diese Option wird in Xiaomi-Smartphones wie Pocophone F1 und Redmi Note 8 verwendet.

  10. Internetverbindung: Stellen Sie sicher, dass das Gerät, das Sie koppeln möchten, keinen Proxy benötigt.

  11. Android: Sie müssen die Standorterkennung zulassen.

  12. Internetverbindung: Stellen Sie sicher, dass Sie in Ihrer WLAN-Einstellung ein 2,4-GHz-Netzwerk auswählen (kein 5-GHz-Netzwerk), um Ihr Gerät zu verbinden.

  13. Verbindung zur Cloud: Überprüfen Sie, ob die automatische Wiederverbindung mit Ihrem häuslichen WLAN ordnungsgemäß funktioniert.

  14. Verbindung zur Cloud: Aktivieren Sie die mobilen Daten Ihres Smartphones.

  15. Nach mehreren Versuchen: Starten Sie das WLAN-Modem neu.

  16. Nach mehreren Versuchen: Ziehen Sie den Netzstecker, warten Sie 20 Sekunden und schließen Sie das Gerät wieder an.
    Wenn das Problem weiterhin besteht, setzen Sie das Gerät zurück (Hard-Reset).
Dafür kann es mehrere Gründe geben:
• Sie haben nicht die richtige E-Mail-Adresse für das Konto eingegeben. Bitte überprüfen Sie das.
• Sie haben nicht das richtige Passwort eingegeben. Fordern Sie zum Zurücksetzen ein temporäres Passwort per E-Mail an und ändern Sie das Passwort im Menü der App.
Überprüfen Sie, ob Ihr Gerät kompatibel ist: Kompatibilitätsliste
Saugen Sie nicht auf feuchten Oberflächen. Folgende Materialien dürfen nicht eingesaugt werden: Flüssigkeiten, heiße Substanzen (Glut, Zigaretten), sehr feines Material (Gips, Zement, Asche usw.), große und scharfe Gegenstände (Glas), schädliche Stoffe (Lösungsmittel, Scheuermittel usw.), aggressive Stoffe (Säuren, Reinigungsmittel usw.), entzündliche und explosive Stoffe (öl- oder alkoholhaltig).
Platzieren Sie die Ladebasisstation an einer Wand, auf einer ebenen Fläche und an einer Stelle, an der sie gut vom Staubsaugroboter gefunden werden kann.
Diese Stelle darf nicht durch Hindernisse blockiert werden (auch nicht durch Teppiche). Lassen Sie links und rechts mindestens 1,5 Meter und vor der Basisstation mindestens 2 Meter Platz. Wenn die Station in einer Ecke platziert wird oder schwer zu finden ist, kann der Staubsaugroboter sie nicht erreichen.
Verlegen Sie das Netzkabel der Basisstation entlang der Wand.
Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung.
Lassen Sie die Ladebasisstation durchgehend angeschlossen (wenn die Ladestation nicht aktiviert ist, kann die automatische Aufladefunktion nicht genutzt werden).
Ja, Ihr Staubsaugroboter verfügt über Sturzsensoren, die Stufen und Lücken erkennen können.
Es können jedoch Situationen auftreten, in denen diese Sensoren nicht perfekt funktionieren. Zum Beispiel können abgerundete Stufenkanten, direkt an Treppen verlegte Teppiche, rutschige Oberflächen und andere Hindernisse die Sensorleistung beeinträchtigen.
Stellen Sie vor der Inbetriebnahme des Staubsaugroboters sicher, dass sich auf dem Boden des Raums keine Hindernisse, Stromkabel, Kleidungsstücke oder andere potentiell gefährliche Gegenstände befinden, die zum Defekt des Geräts oder anderen Unfällen führen könnten.
Ja, der Staubsaugroboter kann in der Ladestation aufgeladen werden, auch wenn der Ein-/Aus-Schalter ausgeschaltet ist.
Der Roboterstaubsauger der Serie 80 verfügt über 3 Navigationsmodi:
• „Permanente Karte“ (um Ihre Reinigung pro Raum zu personalisieren)
• „Verbotene Zonen“ (um festzulegen, in welche Zone der Roboter nicht fahren soll)
• „Spot“ (zum Reinigen eines lokalisierten Bereichs)
Um den Roboter zurück zur Dockingstation zu schicken, drücken Sie die "Home"-Taste des Roboters.
Wenn der Roboter die Reinigung von der Dockingstation aus startet, kehrt er zur Dockingstation zurück.
Bewahren Sie den Roboterstaubsauger immer in der Dockingstation auf, während Sie ihn nicht benutzen.
Wenn Sie den Roboter längere Zeit nicht benutzen möchten, laden Sie den Akku vollständig auf und nehmen Sie ihn dann aus dem Roboter (stellen Sie sicher, dass der Roboter ausgeschaltet ist, wenn Sie den Akku herausnehmen). Lagern Sie ihn an einem kühlen, trockenen Ort. Laden Sie den Akku alle 3 Monate auf.
Das Gerät nicht benutzen. Um Gefahren zu vermeiden, berühren Sie nicht die Kontakte. Sie müssen den Stecker der Ladestation ziehen und sie durch einen autorisierten Fachbetrieb für Staubsaugerreparaturen austauschen lassen.
Leeren Sie den Auffangbehälter nach jedem Gebrauch aus. Reinigen Sie die Abdichtungen des Auffangbehälters mit einem Tuch.
Es wird empfohlen, die Zentralbürste einmal wöchentlich zu reinigen.
Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung.
Es wird empfohlen, die Filter mindestens einmal wöchentlich zu reinigen.
Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung.
Das linke, das rechte und die vorderen Räder müssen regelmäßig gereinigt werden, um darin verhedderte Haare und Fäden zu entfernen.
Es wird empfohlen, die Sensoren und die Ladekontakte (des Roboters und der Ladestation) einmal wöchentlich mit einem sauberen trockenen Tuch abzuwischen.
Schalten Sie den Roboter aus, bevor Sie die Sensoren und die Ladekontakte reinigen.
Verwenden Sie zum Reinigen des Staubsaugerroboters keine Reinigungsmittel.
Für einige Teile können Sie Wasser verwenden, für andere lediglich ein trockenes Tuch. Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung.
Es wird empfohlen, die Feinstaub- und Schaumstofffilter alle 6 Monate zu wechseln.
Die Seitenbürsten sollten alle 6 Monate durch neue ersetzt werden.
Das Gerät nicht benutzen. Um Gefahren zu vermeiden, müssen Sie die Bauteile durch einen autorisierten Fachbetrieb für Staubsaugerreparaturen austauschen lassen.
Prüfen Sie Folgendes:
Der Staubbehälter ist nicht zu voll.
Die Filter sind sauber.
Das Saugloch auf der Unterseite des Roboters wird nicht durch einen Gegenstand oder Schmutz blockiert.
Dafür kann es mehrere Gründe geben:
• Wenn der Roboter nicht von seiner Dockstation gestartet wurde, kehrt er auch nicht zu ihr zurück. In diesem Fall kehrt der Roboter zu seinem Ausgangspunkt zurück.
• Wenn der Roboter im Spot-Modus gesaugt hat, kehrt er zu seinem Ausgangspunkt zurück.
• Wenn der Roboter hochgehoben und wieder auf den Boden gesetzt wird, versucht er, seine Position zu finden. Wenn ihm das nicht gelingt, kehrt er zu seinem Ausgangspunkt zurück.
Die folgenden Punkte überprüfen:
• Die Ladestation darf nicht auf einem Teppich stehen.
• Die Ladestation darf nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein oder sich in der Nähe einer Wärmequelle befinden.
• Neben und vor der Ladestation muss genug freier Platz sein (siehe Bedienungsanleitung).
• Ist der runde Stecker richtig mit der Ladestation verbunden?
• Ist das Aufladekabel mit dem Stromnetz verbunden?
• Befinden sich Hindernisse in der Nähe der Ladestation?
• Befinden sich Gegenstände in der Nähe der Kontakte der Ladestation?
• Ist die Ladestation aktiviert (LED-Anzeige ist grün)?

Wenn Sie diese Dinge überprüft haben und der Roboter die Ladestation weiterhin nicht findet, lassen Sie ihn von einem autorisierten Fachunternehmen für Staubsaugerreparaturen prüfen.
Sie können folgende Aktionen durchführen:
• Schalten Sie das Gerät mit dem Haupt-Ein/Aus-Schalter aus und dann wieder ein.
• Ziehen Sie das Kabel ab und schließen Sie es wieder an die Ladestation an.
• Achten Sie darauf, dass die Ladekontakte und die Sensorfenster nicht verschmutzt sind, und reinigen Sie das Gehäuse und die Ladestation mit einem trockenen Tuch. Denken Sie daran, vor der Reinigung den Haupt-Ein/Aus-Schalter und den Roboter auszuschalten.
• Prüfen Sie, ob in der Nähe der Ladestation ein Hindernis vorhanden ist, z. B. ein reflektierender Gegenstand, ein Stuhl o. ä.

Wenn Sie diese Dinge überprüft haben und die automatische Aufladung weiterhin nicht richtig funktioniert, lassen Sie Ihren Staubsaugroboter von einem autorisierten Fachunternehmen für Staubsaugerreparaturen prüfen.
Das ist ganz normal. Der Staubsauger kann ohne jedes Risiko mit der Ladestation verbunden bleiben.
Vorsicht: Verwenden Sie ausschließlich das vorgesehene Ladegerät.
Die folgenden Punkte überprüfen:
• Der Schalter auf der Unterseite des Roboters befindet sich in der korrekten Position „EIN“.
• Das Display leuchtet. Wenn dies nicht der Fall ist, laden Sie den Roboter in der Basisstation auf.
Die folgenden Punkte überprüfen:
• Befinden sich Hindernisse unter den Rädern?
• Der Roboter wird nicht durch Bodenunebenheiten blockiert.
• Im Display wird keine Fehlermeldung angezeigt. (Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung im Abschnitt zu Fehlerbehebung und Fehlercodes.)
Sie können folgende Aktionen durchführen:
• Stellen Sie sicher, dass sich in einem Abstand von 10 cm zur Treppe bzw. zu den Lücke keine Hindernisse befinden.
• Wischen Sie die Sensorfenster mit einem trockenen Tuch ab.

Wenn nach diesen Schritten das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich bitte an einen autorisiertes Fachunternehmen für Staubsaugerreparaturen.
Stellen Sie sicher, dass die Bürste nicht blockiert ist. Reinigen Sie die Bürste von darin verhedderten Haaren und Fäden.
Sollte die Bürste beschädigt sein, muss sie durch eine neue ersetzt werden.
Blinkende Anzeigeleuchte und Piepsignal zeigen einen Fehler an.
Weitere Einzelheiten zu den Fehlerbeschreibungen und den jeweiligen Lösungen finden Sie in der Bedienungsanleitung.
Sie können folgende Aktionen durchführen:
• Stellen Sie sicher, dass der Ansaugkanal nicht blockiert ist.
• Überprüfen Sie, ob der Staubbehälter richtig eingesetzt wurde.
• Leeren Sie den Staubbehälter, falls er voll ist.
• Entfernen Sie die Zentralbürste und reinigen Sie sie.
• Überprüfen Sie, ob der Filter nicht zugesetzt ist.

Wenn nach diesen Schritten das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich bitte an einen autorisiertes Fachunternehmen für Staubsaugerreparaturen.
Die Sicherheitsfunktion der Power-Bürste wird aktiviert, wenn der Roboter eine Gefahr erkennt.

Zwei Situationen können aufgetreten sein:
Die Power-Bürste klemmt fest: Der Roboter versucht, sie zu lösen und stoppt dann den Saugbetrieb und die Power-Bürste.
Der Roboter versucht, die Bürste zu lösen: Wenn ihm das nicht gelingt, wird sie abgeschaltet und muss von Hand wieder gelöst werden.

Wenn die Power-Bürste sich in dickem Teppich mit langen und/oder dicken Fasern verfängt oder der Roboter den Teppich für einen langen Zeitraum abgesaugt hat, hört die Power-Bürste auf, sich zu drehen, und der Roboter setzt seinen Saugbetrieb ohne sie fort.
Beim Roboter können mehrere Probleme auftreten, die durch Fehlercodes repräsentiert werden.
Weitere Einzelheiten zu den Fehlercodes, die Beschreibungen und die jeweiligen Lösungen finden Sie in der Bedienungsanleitung.
Der Filter wurde eventuell falsch eingesetzt. Versuchen Sie, den Filter richtig in den Schlitz in seinem Halter einzusetzen.
Nach Befolgung der Anweisungen in der Bedienungsanleitung zur Inbetriebnahme des Geräts muss sichergestellt werden, dass die verwendete Steckdose ordnungsgemäß funktioniert. Schließen Sie zur Überprüfung ein anderes elektrisches Gerät an die Steckdose an. Sollte das Gerät dann immer noch nicht funktionieren, versuchen Sie nicht das Gerät selbständig auseinanderzubauen oder zu reparieren, sondern bringen Sie es zur Reparatur zu einem Servicepartner.
1. Überprüfen Sie, ob Ihr Roboter ordnungsgemäß mit Ihrem WLAN verbunden ist (die WLAN-Anzeige des Roboters leuchtet).
Falls nicht, schalten Sie den Roboter mit dem EIN-/AUS-Schalter unter dem Roboter aus und wieder ein, während er sich in Reichweite Ihres WLANs befindet.

Wenn das Licht immer noch aus ist, kann dies mehrere Gründe haben:
• Der Roboter ist möglicherweise ausgeschaltet oder hat nicht genügend Akkuladung.
• Der Roboter befindet sich außerhalb der Reichweite Ihres WLANs.
• Sie haben das Passwort für Ihr WLAN-Netzwerk geändert. Der Roboter ist somit nicht mehr mit Ihrem WLAN verbunden. Sie müssen Ihren Roboter neu starten und dann wieder verbinden.
• Die interne Software des Roboters konnte nicht korrekt aktualisiert werden. Befolgen Sie die Schritt-für-Schritt-Anweisungen der App.


2. Die WLAN-Anzeige des Roboters leuchtet, die App kann jedoch keine Verbindung herstellen.
Ihr Smartphone ist nicht mit dem Internet verbunden (WLAN oder 3G/4G-Netzwerk).
Dieses Verhalten ist normal, denn Sie sind mit dem Produkt verbunden, das über keine Internetverbindung verfügt.
Bei bestimmten Smartphones werden Sie nach dem Verbindungsaufbau zum Produkt-WLAN eventuell durch eine Meldung aufgefordert, zu bestätigen, dass Sie weiter mit diesem Netzwerk verbunden bleiben möchten, obwohl es keine Internetverbindung hat. Sie müssen antworten, dass Sie trotzdem eine Verbindung zu diesem Netzwerk herstellen möchten, damit die Zuordnung erfolgreich ist.
Nein, das Gerät ist ausschließlich für den Innenbereich vorgesehen.
Ja, die Sensoren des Staubsaugroboters benötigen kein Licht, um den Reinigungsprozess durchzuführen.
Der Staubsaugroboters lässt sich wirksam auf Hartböden wie Fliesen, Parkett, Laminat und Vinyl sowie auf Teppichböden von maximal 1,5 cm Dicke einsetzen.
Ja, denn es wird empfohlen, den Staubsaugroboter nur zur Aufrechterhaltung der Sauberkeit einzusetzen. Es gibt aber trotzdem Oberflächen, auf denen der Roboter nicht so wirkungsvoll arbeitet wie ein herkömmlicher Staubsauger.
Ja, Sie können einen einzigen Reinigungsprozess planen oder mit der mobilen App eine tägliche Reinigungsfunktion einrichten.
Der Roboter ist auf ein Programm pro Tag beschränkt, um eine optimale Reinigung aller zugänglichen Räume zu gewährleisten.
Ja. Der Roboter wechselt in den Schlafmodus, sobald er vollständig aufgeladen ist.
Ja, der Roboter kehrt automatisch zur Ladestation zurück, sobald sein Akku während des Reinigungsvorgangs einen niedrigen Ladezustand erreicht.
Nachdem der Ladevorgang abgeschlossen ist, startet der Staubsaugroboter den Reinigungsprozess von vorn.
Das liegt daran, dass der Roboter nicht von seiner Ladestation begonnen hat: Da der Roboter immer zu seinem Ausgangspunkt zurückkehrt, kehrt er dorthin zurück, wo er den Saugvorgang im Spot-Modus begonnen hatte.
Ihr Gerät enthält verschiedene rückgewinnbare oder recyclingfähige Materialien. Geben Sie Ihr Gerät deshalb bitte bei einer Sammelstelle Ihrer Stadt oder Gemeinde ab.
Wenn Sie meinen, dass ein Teil fehlt, wenden Sie sich bitte an den Kundenservice, der Ihnen helfen wird, eine geeignete Lösung zu finden.
Rufen Sie den Abschnitt „Zubehör finden“ der Website auf. Dort finden Sie alles, was Sie für Ihr Produkt brauchen.
Ausführliche Informationen finden Sie im Abschnitt über Garantie auf dieser Website.
Die Roboterstaubsauger der Serie 60 und der Serie 80 verfügen über 3 Leistungsmodi: Lautlos, Normal und Boost.
Sie können auch verschiedene Leistungsmodi in der mobilen Anwendung aktivieren.
Das Aufladen eines leeren Akkus dauert 3 Stunden.
Der Roboter kann bis zu 90 Minuten laufen, bevor die Batterie zu schwach ist.
Sie können Ihren Roboter mit anderen teilen, indem jede Person die Rowenta-Roboter-App herunterlädt und die Verbindungsanweisungen befolgt.
Damit Ihr Smartphone das WLAN in Ihrer Umgebung erkennen kann, muss die App laut Vorgaben von Google über die Berechtigung zur Standortfreigabe verfügen.
Wenn Sie diese Berechtigung nicht erteilen, kann Ihr Smartphone Ihr Produkt nicht finden, weshalb der Kopplungsvorgang nicht fortgesetzt werden kann.
Diese Informationen werden nicht verwendet oder gespeichert.