ROWENTA X-PLORER SERIE 50 RR7375WH

X-PLORER SERIE 50 RR7375WH
Die Garantie einer methodischen Reinigung

Der Rowenta X-plorer Serie 50 Staubsaugerroboter erreicht jeden Zentimeter Ihres Wohnraums und überzeugt mit modernster Gyro-Technologie und einer hochpräzisen Navigation. Dieser leistungsstarke automatische Saugroboter vereint alle Vorzüge der modernen Technologie:  Gründliche 4-in-1-Reinigung, modernste Infrarotsensoren und intuitive, anwenderfreundliche Benutzeroberfläche, die mit Sprachassistenten kompatibel ist.

Artikelnummer : RR7375WH

ProduktVorteile

Der Rowenta X-PLORER Serie 50 Saugroboter

Der Rowenta X-plorer Serie 50 Saugroboter ist die moderne Lösung für ein tadelloses Zuhause und überzeugt mit Spitzentechnologie und einer automatischen Reinigungserfahrung, die müheloser nicht sein könnte. Entdecken Sie einen leistungsstarken automatischen Saugroboter, der entwickelt wurde, um die Staubreinigung einfacher und bequemer zu machen: Gründliche 4-in-1 Reinigung, hochpräzise Navigation, modernste Infrarotsensoren und intuitive, benutzerfreundliche Rowenta Robots App, die mit Sprachassistenten kompatibel ist. Dieses Haustierpflege-Modell bietet Zubehör, das speziell für die Bedürfnisse von Tierhaltern entwickelt wurde: die hocheffiziente Animal Turbo-Düse, die Fell, Haare und anderen Tierschmutz aufsaugt, und der Animal Scrub-Wischer, der selbst hartnäckige Tierflecken beseitigt. Das Gerät ist zudem mit Magnetstreifen zur Einschränkung des Aktionsbereichs kompatibel.

Technische Merkmale/Vergleich

Reinigungsleistung
Technologie Drehende Zentralbürste  
Bürstentyp Turbo-Bürste "Animal"  
Seitliche Bürste 2  
Motor Bürstenloser Motor  
Reinigungsmodi 3 (Methodic, Spot and Wall Follow)  
Leistungsstufen 3  
Saugeffizienz Gut ( < 2000 Pa )  
Wischfunktion Standard (Wasserfluss)  
Saugen und Wischen Ja (Mopp beigepackt)  
Navigation
Hindernis-Management Standard (Hindernisse ab 10cm)  
Stufen-Management Ja: 3 Tropfsensoren  
Art der Navigation Methodisch (Gyroskop)  
Permanente Karte Reinigungshistorie  
Reichweite unter tiefen Möbeln Hoch  
Konnektivität
Reinigungen vorplanen    
WLAN-Verbindung (Rowenta Robots App und Sprachassistenten)    
Planung
Räume einzeln reinigen Nein (keine Auswahl möglich)  
Batterietyp Lithium-Ionen  
Ladezeit 6h  
Autonomie 120 min  
Haustier-Haushalte    
Autonomie
Betriebszeit (Position min) 120 min  
Ladetyp Dockstation  
Selbstaufladung    
Ausstattung
Steuersystem Ja: App  
Volumen Staubbehälter 0,4  L
Filterung Standard Filter (nicht waschbar)  
Ergonomie
Schallpegel 67  dB(A)
Design
Farben SCHWARZ  
Steckerart EUR  
Inkludierte Zubehörteile Water tank + 2 mops included (1 Standard mop + 1 Animal Scrub mop)  

Zusätzliche Informationen

Häufige Fragen

Die Roboter-App ist ausschliesslich für Smartphones geeignet.
Wenn Ihr Netzwerk nicht in der Liste der verfügbaren Netzwerke angezeigt wird, bitte das Gerät näher an den Router stellen.
Wenn das Netzwerk immer noch nicht angezeigt wird, ist es möglicherweise nicht mit dem Gerät kompatibel. Insbesondere werden 5-GHz-Netzwerke nicht unterstützt. Bitte schlagen Sie in der Kompatibilitätsliste nach.
In den Einstellungen Ihres Smartphones können Sie überprüfen, ob es mit Ihrem häuslichen WLAN verbunden ist. Ihr häusliches WLAN muss über eine Internetverbindung verfügen.
Nach Eingabe des Kennworts tritt ein Fehler beim Verbindungsaufbau zum WLAN-Netzwerk auf.

1. Das WLAN-Kennwort überprüfen und erneut eingeben.
2. Das Mobilgerät in der Nähe von Gerät und Router positionieren, bis die Verbindung hergestellt wurde.
3. Das Gerät kann keine Verbindung zu öffentlichen Netzwerken herstellen, wie zum Beispiel mit denen von Hotels.
4. Mobilgeräte mit Android: Gegebenenfalls erscheint beim Verbindungsaufbau mit dem Gerät ein Pop-Up-Dialog. Die App verbindet sich während des Verbindungsvorgangs automatisch mit dem Roboter. Es ist wichtig, mit diesem neuen Netzwerk verbunden zu bleiben.
Je nach Mobilgerät können verschiedene Meldungen angezeigt werden:
• Auf Ablehnen tippen, wenn gemeldet wird, dass das Netzwerk aufgrund fehlender Internetverbindung im aktuellen Netzwerk gewechselt wird.
• Auf Akzeptieren tippen, wenn gefragt wird, ob die Netzwerkverbindung ohne Internetverbindung erhalten werden soll.
• Nichts tun, wenn mitgeteilt wird, dass das Netzwerk über keine Internetverbindung verfügt.

Nach mehreren erfolglosen Versuchen:
• Den Router neustarten.
• Während das Gerät nicht an der Basisstation angedockt ist, durch Drücken und Halten der Starttaste für 3 Sekunden das Gerät ausschalten und dann wieder einschalten.
Wenn nach mehreren erfolglosen Versuchen immer noch ein Fehler auftritt:
Die Starttaste 5 Sekunden betätigen und sicherstellen, dass die Leuchte orange blinkt.
Falls nicht, das Gerät ausschalten, wieder einschalten und erneut versuchen.


Wenn der Fehler weiterhin vorliegt, kann dies auf unsachgemässe Verwendung des Mobilgeräts zurückzuführen sein:

Mobilgeräte mit Android:
Die App verbindet sich während des Verbindungsvorgangs automatisch mit dem Roboter. Es ist wichtig, mit diesem neuen Netzwerk verbunden zu bleiben.
Je nach Mobilgerät können während des Verbindungsaufbau verschiedene Meldungen angezeigt werden:
• Auf Ablehnen tippen, wenn gemeldet wird, dass das Netzwerk aufgrund fehlender Internetverbindung im aktuellen Netzwerk gewechselt wird.
• Auf Akzeptieren tippen, wenn gefragt wird, ob die Netzwerkverbindung ohne Internetverbindung erhalten werden soll.
• Nichts tun, wenn mitgeteilt wird, dass das Netzwerk über keine Internetverbindung verfügt.

iPhone:
Beim Verbinden mit dem Gerät wird eine Aufforderung angezeigt, das Mobilgerät mit dem Netzwerk „SEB_ACCESS_POINT” zu verbinden. Akzeptieren durch Antippen von „Verbinden”.
Schlägt dieser Schritt mehrmals fehl, das Mobilgerät neu starten und erneut versuchen.
Nach Eingabe des Kennworts tritt ein Fehler beim Verbindungsaufbau zur Cloud auf.

• Um eine Verbindung mit der Cloud herzustellen und die Geräte erfolgreich zu koppeln, ist eine Internetverbindung erforderlich. Hierzu die mobile Datenverbindung aktivieren oder die Verbindung mit dem Heimnetzwerk wieder herstellen.
• Sicherstellen, dass Datum und Uhrzeit des Mobilgeräts korrekt eingestellt sind. Abweichende Uhrzeit oder Datum verhindern den Verbindungsaufbau.

Nach mehreren erfolglosen Versuchen:
• Den Router neustarten.
• Während das Gerät nicht an der Basisstation angedockt ist, durch Drücken und Halten der Starttaste für 3 Sekunden das Gerät ausschalten und dann wieder einschalten.

Nach mehreren erfolglosen Versuchen kann das Gerät mit den folgenden Schritten zurückgesetzt werden:
• Den Roboter von der Basisstation trennen.
• Durch Drücken und Halten der Starttaste für 3 Sekunden das Gerät ausschalten.
• Nachdem der Roboter ausgeschaltet wurde, die Starttaste 20 Sekunden lang gedrückt halten. Der Roboter piept zweimal, um anzuzeigen, dass er erfolgreich zurückgesetzt wurde.
• Dann die Starttaste für 3 Sekunden gedrückt halten, um den Roboter auszuschalten.
Bei einigen Mobilgerätemodellen von Xiaomi können beim Verbindungsaufbau Probleme auftreten. Gegebenenfalls erscheint eine grosse Anzahl an Pop-Up-Dialogen.
Betroffen sind Geräte mit dem MIUI-System (wie die Modelle Redmi und Pocophone).

In diesem Fall, folgende Schritte durchführen:
Einstellungen > Anwendungen > Anwendungen verwalten > Rowenta Roboter > Andere Berechtigungen. Auf dieser Seite die Erlaubnis zum „Ändern der WLAN-Konnektivität” erteilen.
Einstellungen > WLAN > Weitere Einstellungen > WLAN-Assistent. Die auf dieser Seite verfügbaren Optionen deaktivieren.
Dafür kann es mehrere Gründe geben:
• Sie haben nicht die richtige E-Mail-Adresse für das Konto eingegeben. Bitte überprüfen Sie das.
• Sie haben nicht das richtige Passwort eingegeben. Fordern Sie zum Zurücksetzen ein temporäres Passwort per E-Mail an und ändern Sie das Passwort im Menü der App.
Überprüfen Sie, ob Ihr Gerät kompatibel ist: Kompatibilitätsliste
Nein, das ist nicht zwingend erforderlich, es ist lediglich eine Benutzerpräferenz.
Es handelt sich um eine Gyro-Karte, eine nicht-permanente Karte. Auf ihr kann die Reinigungssitzung live verfolgt werden. Diese Karte dient nur der Berichterstattung und ist nicht anpassbar. Für jede Reinigungssitzung wird eine neue Karte erstellt.
Die Qualität der Gyro-Karte wird beeinträchtigt, wenn der Roboter beim Reinigen auf viele Hindernisse stösst. Vor Inbetriebnahme des Roboterstaubsaugers Hindernisse, Netzkabel, Kleidung oder andere potenzielle Hindernisse, die den Roboter beeinträchtigen könnten, entfernen.

Die Qualität der Gyro-Karte kann auch beeinträchtigt werden, wenn der Roboter Schwierigkeiten hat zum Beispiel Teppichkanten oder Türschwellen zu überqueren, oder Stuhlbeine zu umgehen.
Die Gyro-Karte deckt maximal ein Fläche von 19 × 19 m (360 m²) ab. Deshalb sicherstellen, dass die Andockstation entsprechend positioniert ist.
Saugen Sie nicht auf feuchten Oberflächen. Folgende Materialien dürfen nicht eingesaugt werden: Flüssigkeiten, heisse Substanzen (Glut, Zigaretten), sehr feines Material (Gips, Zement, Asche usw.), grosse und scharfe Gegenstände (Glas), schädliche Stoffe (Lösungsmittel, Scheuermittel usw.), aggressive Stoffe (Säuren, Reinigungsmittel usw.), entzündliche und explosive Stoffe (öl- oder alkoholhaltig).
Platzieren Sie die Ladebasisstation an einer Wand, auf einer ebenen Fläche und an einer Stelle, an der sie gut vom Staubsaugroboter gefunden werden kann.
Diese Stelle darf nicht durch Hindernisse blockiert werden (auch nicht durch Teppiche). Lassen Sie links und rechts mindestens 1,5 Meter und vor der Basisstation mindestens 2 Meter Platz. Wenn die Station in einer Ecke platziert wird oder schwer zu finden ist, kann der Staubsaugroboter sie nicht erreichen.
Verlegen Sie das Netzkabel der Basisstation entlang der Wand.
Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung.
Lassen Sie die Ladebasisstation durchgehend angeschlossen (wenn die Ladestation nicht aktiviert ist, kann die automatische Aufladefunktion nicht genutzt werden).
Ja, Ihr Staubsaugroboter verfügt über Sturzsensoren, die Stufen und Lücken erkennen können.
Es können jedoch Situationen auftreten, in denen diese Sensoren nicht perfekt funktionieren. Zum Beispiel können abgerundete Stufenkanten, direkt an Treppen verlegte Teppiche, rutschige Oberflächen und andere Hindernisse die Sensorleistung beeinträchtigen.
Stellen Sie vor der Inbetriebnahme des Staubsaugroboters sicher, dass sich auf dem Boden des Raums keine Hindernisse, Stromkabel, Kleidungsstücke oder andere potentiell gefährliche Gegenstände befinden, die zum Defekt des Geräts oder anderen Unfällen führen könnten.
Ja, der Staubsaugroboter kann in der Ladestation aufgeladen werden, auch wenn der Ein-/Aus-Schalter ausgeschaltet ist.
Der Roboterstaubsauger verfügt über 3 Reinigungsmodi:
• „Methodisch“ (zum Reinigen aller zugänglichen Bereiche)
• „Wand folgen“ (zum Reinigen entlang der Wände und in den Ecken)
• „Spot“ (zum Reinigen eines lokalisierten Bereichs)
Um den Modus „Methodisch“ auszuwählen, drücken Sie einmal die Netztaste am Roboter.
Um den Modus „Spot“ auszuwählen, drücken Sie zweimal die Netztaste am Roboter.
Um den Modus „Wand folgen“ auszuwählen, drücken Sie dreimal die Netztaste am Roboter.
Sie können auch verschiedene Reinigungsmodi in der mobilen Anwendung aktivieren.
Um die Reinigungssitzung zu pausieren, drücken Sie die Netztaste am Roboter.
Um die Reinigungssitzung fortzusetzen, drücken Sie erneut die Netztaste.
Sobald die EIN-/AUS-Taste des Roboters nicht mehr blinkt, ist der Akku vollständig aufgeladen.
Bewahren Sie den Roboterstaubsauger immer in der Dockingstation auf, während Sie ihn nicht benutzen.
Wenn Sie den Roboter längere Zeit nicht verwenden möchten, können Sie ihn an einem kühlen und trockenen Ort ausserhalb der Dockingstation aufbewahren. Stellen Sie sicher, dass der Roboter ausgeschaltet und der Akku vollständig aufgeladen ist. Laden Sie den Akku alle 3 Monate auf.
Messen Sie die Linie, die Sie als Begrenzung einrichten möchten, und schneiden Sie die erforderliche Länge des Streifens ab. Wenn Sie ein Objekt einschliessen müssen, können Sie mehrere Teile des Streifens abschneiden. Platzieren Sie den Streifen flach auf dem Boden.
Um den Roboter zurück zur Andockstation zu schicken, zweimal die Taste des Roboters drücken während er in Betrieb ist. Bitte beachten Sie: Der Roboter reinigt im Modus Spot, wenn er angehalten und dann zweimal der Netzschalter betätigt wird.
Es wird nicht empfohlen, den Mopp mit Wasser auf empfindlichen Böden wie Parkett oder auf Teppichen zu verwenden.
Nein, der Wasserbehälter und der befeuchtete Mopp sollen kurz vor dem Reinigen angebracht und direkt danach wieder entfernt werden.
Den Roboterstaubsauger sofort ausschalten.
Den Staubbehälter, den Filter und die Hauptbürste entfernen.
Diese vollständig trocknen lassen und erst dann wieder einsetzen.
Das Gerät nicht benutzen. Um Gefahren zu vermeiden, berühren Sie nicht die Kontakte. Sie müssen den Stecker der Ladestation ziehen und sie durch einen autorisierten Fachbetrieb für Staubsaugerreparaturen austauschen lassen.
Leeren Sie den Auffangbehälter nach jedem Gebrauch aus. Reinigen Sie die Abdichtungen des Auffangbehälters mit einem Tuch.
Es wird empfohlen, die Zentralbürste einmal wöchentlich zu reinigen.
Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung.
Es wird empfohlen, die Filter mindestens einmal wöchentlich zu reinigen.
Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung.
Das linke, das rechte und die vorderen Räder müssen regelmässig gereinigt werden, um darin verhedderte Haare und Fäden zu entfernen.
Es wird empfohlen, die Sensoren und die Ladekontakte (des Roboters und der Ladestation) einmal wöchentlich mit einem sauberen trockenen Tuch abzuwischen.
Schalten Sie den Roboter aus, bevor Sie die Sensoren und die Ladekontakte reinigen.
Verwenden Sie zum Reinigen des Staubsaugerroboters keine Reinigungsmittel.
Für einige Teile können Sie Wasser verwenden, für andere lediglich ein trockenes Tuch. Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung.
Es wird empfohlen, die Feinstaub- und Schaumstofffilter alle 6 Monate zu wechseln.
Die Seitenbürsten sollten alle 6 Monate durch neue ersetzt werden.
Das Gerät nicht benutzen. Um Gefahren zu vermeiden, müssen Sie die Bauteile durch einen autorisierten Fachbetrieb für Staubsaugerreparaturen austauschen lassen.
Prüfen Sie Folgendes:
Der Staubbehälter ist nicht zu voll.
Die Filter sind sauber.
Das Saugloch auf der Unterseite des Roboters wird nicht durch einen Gegenstand oder Schmutz blockiert.
Dafür kann es mehrere Gründe geben:
• Wenn der Roboter nicht von seiner Dockstation gestartet wurde, kehrt er auch nicht zu ihr zurück. In diesem Fall kehrt der Roboter zu seinem Ausgangspunkt zurück.
• Wenn der Roboter im Spot-Modus gesaugt hat, kehrt er zu seinem Ausgangspunkt zurück.
• Wenn der Roboter hochgehoben und wieder auf den Boden gesetzt wird, versucht er, seine Position zu finden. Wenn ihm das nicht gelingt, kehrt er zu seinem Ausgangspunkt zurück.
Sie können folgende Aktionen durchführen:
• Schalten Sie das Gerät mit dem Haupt-Ein/Aus-Schalter aus und dann wieder ein.
• Ziehen Sie das Kabel ab und schliessen Sie es wieder an die Ladestation an.
• Achten Sie darauf, dass die Ladekontakte und die Sensorfenster nicht verschmutzt sind, und reinigen Sie das Gehäuse und die Ladestation mit einem trockenen Tuch. Denken Sie daran, vor der Reinigung den Haupt-Ein/Aus-Schalter und den Roboter auszuschalten.
• Prüfen Sie, ob in der Nähe der Ladestation ein Hindernis vorhanden ist, z. B. ein reflektierender Gegenstand, ein Stuhl o. ä.

Wenn Sie diese Dinge überprüft haben und die automatische Aufladung weiterhin nicht richtig funktioniert, lassen Sie Ihren Staubsaugroboter von einem autorisierten Fachunternehmen für Staubsaugerreparaturen prüfen.
Das ist ganz normal. Der Staubsauger kann ohne jedes Risiko mit der Ladestation verbunden bleiben.
Vorsicht: Verwenden Sie ausschliesslich das vorgesehene Ladegerät.
Die folgenden Punkte überprüfen:
• Der Schalter auf der Unterseite des Roboters befindet sich in der korrekten Position „EIN“.
• Das Display leuchtet. Wenn dies nicht der Fall ist, laden Sie den Roboter in der Basisstation auf.
Die folgenden Punkte überprüfen:
• Befinden sich Hindernisse unter den Rädern?
• Der Roboter wird nicht durch Bodenunebenheiten blockiert.
• Im Display wird keine Fehlermeldung angezeigt. (Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung im Abschnitt zu Fehlerbehebung und Fehlercodes.)
Sie können folgende Aktionen durchführen:
• Stellen Sie sicher, dass sich in einem Abstand von 10 cm zur Treppe bzw. zu den Lücke keine Hindernisse befinden.
• Wischen Sie die Sensorfenster mit einem trockenen Tuch ab.

Wenn nach diesen Schritten das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich bitte an einen autorisiertes Fachunternehmen für Staubsaugerreparaturen.
Stellen Sie sicher, dass die Bürste nicht blockiert ist. Reinigen Sie die Bürste von darin verhedderten Haaren und Fäden.
Sollte die Bürste beschädigt sein, muss sie durch eine neue ersetzt werden.
Blinkende Anzeigeleuchte und Piepsignal zeigen einen Fehler an.
Weitere Einzelheiten zu den Fehlerbeschreibungen und den jeweiligen Lösungen finden Sie in der Bedienungsanleitung.
Sie können folgende Aktionen durchführen:
• Stellen Sie sicher, dass der Ansaugkanal nicht blockiert ist.
• Überprüfen Sie, ob der Staubbehälter richtig eingesetzt wurde.
• Leeren Sie den Staubbehälter, falls er voll ist.
• Entfernen Sie die Zentralbürste und reinigen Sie sie.
• Überprüfen Sie, ob der Filter nicht zugesetzt ist.

Wenn nach diesen Schritten das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich bitte an einen autorisiertes Fachunternehmen für Staubsaugerreparaturen.
Die Sicherheitsfunktion der Power-Bürste wird aktiviert, wenn der Roboter eine Gefahr erkennt.

Zwei Situationen können aufgetreten sein:
Die Power-Bürste klemmt fest: Der Roboter versucht, sie zu lösen und stoppt dann den Saugbetrieb und die Power-Bürste.
Der Roboter versucht, die Bürste zu lösen: Wenn ihm das nicht gelingt, wird sie abgeschaltet und muss von Hand wieder gelöst werden.

Wenn die Power-Bürste sich in dickem Teppich mit langen und/oder dicken Fasern verfängt oder der Roboter den Teppich für einen langen Zeitraum abgesaugt hat, hört die Power-Bürste auf, sich zu drehen, und der Roboter setzt seinen Saugbetrieb ohne sie fort.
Beim Roboter können mehrere Probleme auftreten, die durch Fehlercodes repräsentiert werden.
Weitere Einzelheiten zu den Fehlercodes, die Beschreibungen und die jeweiligen Lösungen finden Sie in der Bedienungsanleitung.
Der Filter wurde eventuell falsch eingesetzt. Versuchen Sie, den Filter richtig in den Schlitz in seinem Halter einzusetzen.
Nach Befolgung der Anweisungen in der Bedienungsanleitung zur Inbetriebnahme des Geräts muss sichergestellt werden, dass die verwendete Steckdose ordnungsgemäss funktioniert. Schliessen Sie zur Überprüfung ein anderes elektrisches Gerät an die Steckdose an. Sollte das Gerät dann immer noch nicht funktionieren, versuchen Sie nicht das Gerät selbständig auseinanderzubauen oder zu reparieren, sondern bringen Sie es zur Reparatur zu einem Servicepartner.
Überprüfen Sie die folgenden Punkte:
• Die Ladestation darf nicht auf einem Teppich stehen.
• Die Ladestation darf nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein oder sich in der Nähe einer Wärmequelle befinden.
• Neben und vor der Ladestation muss genug freier Platz sein (siehe Bedienungsanleitung). Wenn dies nicht der Fall ist, versetzen Sie die Ladestation oder entfernen Sie störende Gegenstände.
• Ist der runde Stecker richtig mit der Ladestation verbunden? Wenn dies nicht der Fall ist, schliessen Sie den runden Stecker der Ladestation wieder an die Ladestation an.
• Ist das Aufladekabel mit dem Stromnetz verbunden? Wenn dies nicht der Fall ist, schliessen Sie die Ladestation an die Stromversorgung an.
• Befindet sich ein Gegenstand in der Nähe der Ladebasisstation? Wenn dies der Fall ist, entfernen Sie alle Gegenstände in der Nähe der Ladestation.
• Befinden sich Gegenstände in der Nähe der Kontakte der Ladestation? Wenn dies der Fall ist, entfernen Sie alle Gegenstände in der Nähe der Kontakte der Ladestation.
• Ist die Ladestation deaktiviert (LED "power" ist rot)? Wenn dies der Fall ist, aktivieren Sie die Ladestation, indem Sie sie an die Stromversorgung anschliessen.
• Wenn eine virtuelle Wand eingerichtet wurde, befindet sie sich in ausreichendem Abstand zur Ladestation (über 3 Meter)? Wenn die virtuelle Wand in der Nähe der Ladestation eingerichtet wird, blockiert das Signal der virtuellen Wand die Ladestation und der Roboter kann nicht zur Ladestation zurückkehren.

Wenn Sie diese Dinge überprüft haben und der Roboter die Ladestation weiterhin nicht findet, lassen Sie ihn von einem autorisierten Fachunternehmen für Staubsaugerreparaturen prüfen.
Überprüfen Sie zunächst, ob der Roboter mit Ihrem WLAN verbunden ist, indem Sie den Roboter aus seiner Basis herausnehmen und dreimal die Haupttaste drücken. Der Roboter sollte dann entweder grün oder rot blinken.

Wenn der Roboter rot blinkt, ist er nicht mehr mit Ihrer Internetbox verbunden. Überprüfen Sie die Internetverbindung Ihrer Box. Wenn die Verbindung besteht, starten Sie Ihren Roboter neu, indem Sie 3 Sekunden lang die Taste gedrückt halten, um ihn auszuschalten, und dann 3 Sekunden lang, um ihn einzuschalten. Warten Sie dann zwei Minuten, bis das Produkt eine Verbindung hergestellt hat.
Wenn der Roboter nach zwei Minuten immer noch nicht verbunden ist, können Sie den gesamten Konfigurationsprozess wiederholen, indem Sie folgende Schritte ausführen:
• Zurücksetzen des Roboters: Schalten Sie den Roboter aus, indem Sie die Haupttaste drei Sekunden lang gedrückt halten. Drücken Sie dann die Haupttaste, bis Sie einen zweifachen Piepton hören.
• Löschen Sie das Produkt aus der Anwendung, um eine weitere Kopplung durchzuführen: Wechseln Sie zu den Einstellungen und drücken Sie „Produkt löschen“ in Ihren Roboterdetails.

Wenn der Roboter grün blinkt, ist der Roboter jetzt verbunden.
Zunächst muss der Roboter durch Drücken der Hauptrobotertaste für 3 Sekunden ausgeschaltet werden.
Der Roboter kann dann durch Drücken der Haupttaste (20 Sekunden lang) bei ausgeschaltetem Roboter zurückgesetzt werden. Nach erfolgreichem Vorgang ertönt ein zweifacher Piepton.
Dieses Verhalten ist normal, denn Sie sind mit dem Produkt verbunden, das über keine Internetverbindung verfügt.
Bei bestimmten Smartphones werden Sie nach dem Verbindungsaufbau zum Produkt-WLAN eventuell durch eine Meldung aufgefordert, zu bestätigen, dass Sie weiter mit diesem Netzwerk verbunden bleiben möchten, obwohl es keine Internetverbindung hat. Sie müssen antworten, dass Sie trotzdem eine Verbindung zu diesem Netzwerk herstellen möchten, damit die Zuordnung erfolgreich ist.
Trennen Sie den Roboter von der Andockstation. Dann die Starttaste 3 Sekunden gedrückt halten, um ihn auszuschalten. Dann die Starttaste für 3 Sekunden gedrückt halten, um den Roboter wieder einzuschalten.
Nein, das Gerät ist ausschliesslich für den Innenbereich vorgesehen.
Ja, die Sensoren des Staubsaugroboters benötigen kein Licht, um den Reinigungsprozess durchzuführen.
Der Staubsaugroboters lässt sich wirksam auf Hartböden wie Fliesen, Parkett, Laminat und Vinyl sowie auf Teppichböden von maximal 1,5 cm Dicke einsetzen.
Ja, denn es wird empfohlen, den Staubsaugroboter nur zur Aufrechterhaltung der Sauberkeit einzusetzen. Es gibt aber trotzdem Oberflächen, auf denen der Roboter nicht so wirkungsvoll arbeitet wie ein herkömmlicher Staubsauger.
Ja, Sie können einen einzigen Reinigungsprozess planen oder mit der mobilen App eine tägliche Reinigungsfunktion einrichten.
Der Roboter ist auf ein Programm pro Tag beschränkt, um eine optimale Reinigung aller zugänglichen Räume zu gewährleisten.
Ja. Der Roboter wechselt in den Schlafmodus, sobald er vollständig aufgeladen ist.
Ja, der Roboter kehrt automatisch zur Ladestation zurück, sobald sein Akku während des Reinigungsvorgangs einen niedrigen Ladezustand erreicht.
Nachdem der Ladevorgang abgeschlossen ist, startet der Staubsaugroboter den Reinigungsprozess von vorn.
Das liegt daran, dass der Roboter nicht von seiner Ladestation begonnen hat: Da der Roboter immer zu seinem Ausgangspunkt zurückkehrt, kehrt er dorthin zurück, wo er den Saugvorgang im Spot-Modus begonnen hatte.
Ihr Gerät enthält verschiedene rückgewinnbare oder recyclingfähige Materialien. Geben Sie Ihr Gerät deshalb bitte bei einer Sammelstelle Ihrer Stadt oder Gemeinde ab.
Wenn Sie meinen, dass ein Teil fehlt, wenden Sie sich bitte an den Kundenservice, der Ihnen helfen wird, eine geeignete Lösung zu finden.
Rufen Sie den Abschnitt „Zubehör finden“ der Website auf. Dort finden Sie alles, was Sie für Ihr Produkt brauchen.
Ausführliche Informationen finden Sie im Abschnitt über Garantie auf dieser Website.
Mit der virtuellen Wand können die vom Staubsauger gereinigten Bereiche eingegrenzt werden.
Der Roboterstaubsauger verfügt über 3 Leistungsmodi: Lautlos, Normal und Boost.
Sie können auch verschiedene Leistungsmodi in der mobilen Anwendung aktivieren.
Ja, die Robotersensoren ermöglichen die Identifizierung einer Teppichoberfläche, und der Roboter wechselt automatisch in den Boost-Modus.
Das Aufladen eines leeren Akkus dauert 6 Stunden.
Damit Ihr Smartphone das WLAN in Ihrer Umgebung erkennen kann, muss die App laut Vorgaben von Google über die Berechtigung zur Standortfreigabe verfügen.
Wenn Sie diese Berechtigung nicht erteilen, kann Ihr Smartphone Ihr Produkt nicht finden, weshalb der Kopplungsvorgang nicht fortgesetzt werden kann.
Diese Informationen werden nicht verwendet oder gespeichert.
Der Roboter kann bis zu 120 Minuten laufen, bevor die Batterie zu schwach ist.
Vor dem Verkauf des Roboters sollte man seine persönlichen Daten löschen:
• Die WLAN-Taste 20 Sekunden lang betätigen.
• Die Roboter-App öffnen.
• Die Option Einstellungen anklicken.
• Den Namen des Roboters anklicken und die Option zum Löschen des Produkts wählen.